Teilnehmerinformationen Anfahrt Impressum

24h Leipzig 2015 | 23. bis 25. Januar 2015

0d // 00h // 00m // 00s

Sie suchen etwas Bestimmtes?

Konstante Leistung von Red Lions Eupen

Das internationale Team von Red Lions Eupen (Foto: Dirk Fulko - motorsport-xl.de)
Das internationale Team von Red Lions Eupen (Foto: Dirk Fulko - motorsport-xl.de)
Mit starken Fahrern zu einem guten Ergebnis (Foto: Dirk Fulko - motorsport-xl.de)
Mit starken Fahrern zu einem guten Ergebnis (Foto: Dirk Fulko - motorsport-xl.de)
Marc Schings bei den 24h Leipzig mit seinem Team Red Lions Eupen (Foto: Dirk Fulko - motorsport-xl.de)
Marc Schings bei den 24h Leipzig mit seinem Team Red Lions Eupen (Foto: Dirk Fulko - motorsport-xl.de)

Zu Beginn wusste man nicht genau wo man die Red Lions Eupen einordnen sollte. Ein neu zusammengesetztes Team welches zum ersten Mal bei den 24 Stunden von Leipzig an den Start ging.

Mit etwas Anlaufzeit in den Trainingssitzungen, wurde in der Anfangsphase des Rennens schnell klar, dass Teamchef Peter Vandenreyt ein starkes Team aufgestellt hat. „Wir brauchten zu Beginn was für die Eingewöhnung aber dann lief es immer besser.“

In den ersten Stunden konstant auf Platz Sechs zu finden, fiel man nach der dritten Stunde auf Platz Zehn zurück. Doch kein Problem für die internationale Mannschaft mit Simon Delvenne, Davy Delien, Mathy Vanbrabant, Marc Schings, Romano Franssen, Markus Höfer, Frederic Ewald und dem Sodiweltmeister von 2013 Kevin Caprasse.

Mit einer sehr ausgeglichenen und konstanten Performance kämpfte sich das Team Platz für Platz nach vorne und landete zu guter Letzt auf einem starken 7. Platz. Teamchef Vandenreydt zieht sein Fazit: „Wir sind absolut zufrieden mit dem Ergebnis. „Wir hatten keine Strafen und Platz sieben ist bei diesem harten Kampf hier ein großartiges Ergebnis für uns.“